Sicher durch die Höllentalklamm | Hilti Unternehmensbericht 2020

Wie viele Wanderinnen und Wanderer hat diese alte Brücke durch die wilde Höllentalklamm Richtung Zugspitze getragen? Jetzt, nach 115 Jahren, hat ein Projektteam das Bauwerk und weitere Stege durch neue Stahlkonstruktionen ersetzt. Damit die Befestigungen wieder mehr als 100 Jahre im Fels halten können, stellte Hilti Spezialdübel, Ankerstangen und Know-how zur Verfügung. Die Stahlteile stiftete ThyssenKrupp Schulte. Hier im Bild setzt Bergwege­spezialist Florian Dörfler mit dem Akku-Auspressgerät HDE 500 einen chemischen Anker, beraten von Hilti Mitarbeiter Rainer Aigner. Die Wanderer können wieder kommen – dank der Sponsoring-Initiative des Baukonzerns Züblin für den Deutschen Alpenverein (DAV).

Momente

Blitzschnell aufgebaut Schnelle Hilfe in Beirut Grenzenlose Solidarität Smarter IT-Nachwuchs gesucht Stärkenbasierte Entwicklung findet in jedem Moment statt Brandschutz für Hoch­leistungs­rechner Transparenz von der Herstellung bis zur Baustelle Hilti live: Direkte Kundenberatung per Livestream Sicherung der Lieferkette Doppelt so schnell bauen mit BIM Spot und Action Kunst am Bau Perfekter Durchblick Online, wo's drauf ankommt Komplexe Geometrie einfach gemacht Live Trainings Technischer Support aus der Hosentasche Virtuelle Produkttests Neues Leben für alte Flugzeugteile Online verbunden Kabellos volle Power in der Werkstatt In Beton gegossen Mehr Sicherheit mit Jaibot Unter die Arme gegriffen Besser organisiert mit ON!Track 3 Sicher vernetzt Willkommen Champion 2020

Geschäftsfelder

Dübel­technik Elektro­geräte & Zubehör Direkt­befestigung & Schraub­technik Brandschutz­systeme Diamant­technik Mess­technik Installa­tions­­technik Geräte­service Lösungen für Befestigungstechnik

Beiträge

Finanziell robust trotz COVID-19-Pandemie Liebe Leserinnen und Leser Wir haben die Krise als Chance genutzt Unternehmens­profil